Ansich war mir die Bandbreite, die meinem Server zur Verfügung stand ohne hin zu gering. Geht halt nicht schneller, weil das Büro zuweit vom nächsten Telekom-Anschlußpunkt entfernt ist, war die Auskunft der Telekom. Mitten im Sommer 2011 flatterte dann ein Änderungskündigung ins Haus. “Der von Ihnen im Jahre 20yz gebuchte Dienst wird eingestellt und durch einen neuen neun Dienst ersetzt, für den neue Konditionen gelten…”. Der neue Dienst wird teuerer angeboten. Die Bandbreite bleibt die gleiche. Klasse! Also wird die Kündigung angenommen. Die Gespräche mit einem anderen Anbieter ergeben, dass es über das Fernsehkabel, hier am Ende der Welt,  doch bedeutend schneller geht. Einiges hin- und herrechnen ergibt, das sich die Kündigung der Telefonleitung auch rentiert. Ab September läuft also alles über Kabel-BW: telefonieren, Internet raus und Internet rein. Soweit sogut.

Weil ich aber schon etwas länger nicht mehr mit einer Domain umgezogen bin, hat es dann doch etwas länger gedauert, bis der Wordpress-Server wieder erreichbar war. Erschwerend kam noch dazu, dass Kabel-BW nicht als Hoster auftritt, sondern nur die feste IP-Adresse zur Verfügung stellt. Die technisch-administrative Arbeit (Eintrag der neuen IP für die umgezogene Domain) muss der Domaineigner (also ich) selbst machen. Hat eine Zeit gedauert, bis sich das so rausstellte und dann verging nochmals eine Woche bis sich der alte Hoster bequemte entsprechend zu reagieren.

Hoffe, das ab jetzt alles wieder einwandfrei (und mit besseren up- und download-Geschwindigkeiten) läuft.

Ihr

Prof. J. Anton Illik

Enterprise meets Future bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark